Nein! Die Homöopathische Bibliothek Hamburg hat noch weitere Schätze zu bieten. Und sie lädt wieder ein zur TEATIME: zum Plauderstündchen rund um die Homöopathie. Bei TEE und leckerem GEBÄCK. Am 25. April von 16 bis 18 Uhr.

Die Homöopathische Bibliothek im Lichthof der StaatsbibliothekFORTSETZUNG: Die Initiatoren vom Freundeskreis der Bibliothek schreiben zum aktuellen Thema "Nur Bücher? - Schätze in der Homöopathischen Bibliothek Hamburg":

"Schon zu Lebzeiten Hahnemanns entwickelten sich Strömungen innerhalb der Homöopathie, welche im Laufe der Zeit zahlreicher wurden und sich vermeintlich immer weiter voneinander entfernten. Wir möchten uns zusammen mit Ihnen einen Überblick verschaffen und gemeinsam herausfinden, wie der Kern aussieht, der uns alle vereint. Erleben wir eine kleine Reise durch die Homöopathie und machen die bedeutsamsten Werke zu unseren Haltestellen!"

Eingeladen sind alle Homöopathinnen und Homöopathen wie auch interessierte Laien aus Hamburg und der weiteren Umgebung. Die Bibliothek befindet sich mitten in Hamburg, im Lichthof der Staatsbibliothek. Seit ihrer Gründung 1955 wird sie beständig weiter aufgebaut; seit 2013 ist sie an die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie, WissHom, angeschlossen.

Aufgrund des begrenzten Platzes ist eine Anmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 040 410 14 69.

Das Foto wurde uns freundlicherweise von Frau Wenk zur Verfügung gestellt.

Mehr über die Homöopathische Bibliothek Hamburg

Zur Funktionsoptimierung verwendet diese Seite Cookies und Social-Media-Buttons. 
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.

Weitere Informationen zu Cookies und SocialMedia-Buttons erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung