Zum Beispiel die „Erkrankungen der Haut“: Das ist nur eines der vielen Themen, über die wir von dem britischen Homöopathen James Compton Burnett (1844–1901) viel lernen können – jetzt neu übersetzt.


Burnetts Büchlein "50 Gründe, ein Homöopath zu sein"FORTSETZUNG: Ein besonders hübscher Einstieg in diese Literatur sind die „50 Gründe, ein Homöopath zu sein“: 50 locker-kurze Beschreibungen dessen, was die Homöopathie ausmacht, und zwar in Form spannender Fälle. Dieses Büchlein war lange nicht auf Deutsch verfügbar – bis zu Karl Kammerers Übersetzung.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Kammerer mit Burnetts Werk und legt Stück für Stück dessen Schriften in neuen Übersetzungen vor: „Erkrankungen der Haut“, „Anfällige, zurückgebliebene, schwächliche und unterentwickelte Kinder“ u.a. Zu beziehen sind die Bände z.B. in dem eigens eingerichteten Burnett-Shop unter http://www.james-compton-burnett-homöopathie.de/.

 

 

 

Drucken Empfehlung per e-Mail

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung